Howto: Windows Exchange Server - Einstellungen für ActiveSynch an mobilen Endgeräten

Verbindung zu Exchange am Handy/Tablet einstellen

Anleitung

Diese kurze Anleitung beschreibt, wie man ein Smartphone oder Tablet mit einem Exchange-Server verbindet, um Emails, Kontakte, Kalender und Aufgaben synchron zu halten.

Um sein mobiles Gerät, ob Android, Apple, Windows oder andere Betriebssysteme, mit einem Microsoft Exchangeserver zu verbinden, sind vorher einige Dinge zu beachten und zu kennen.

Der Exchange-Server erwartet in der Standardeinstellung, dass das mobile Gerät durch mindestens eine 4-stellige Pin gegen unberechtigten Zugriff geschützt ist. Ohne diesen Schutz verweigert der Exchange-Server den Zugriff. Es muss also zugelassen werden.

Folgende Zugangsdaten müssen bekannt sein:

  • Domäne
  • Windows Benutzername und Kennwort
  • Externe Server-Adresse

Einstellungen: (Android & Apple iOS)

Android (Smartphone / Tablet)

Einstellungen -> Konten -> Konto hinzufügen -> Microsoft Exchange Activesync -> Emailadresse und Passwort eintragen -> Manuelles Einrichten -> Domäne\Windows-Benutzername in diesem Format eingeben -> Exchangeserver = Externe Exchange-ServerAdresse - Kann IP-Adresse, Domainname (z.B. sample.com) oder DynDNS-Adresse sein (z.B. sample.ddns.org) -> Standardmäßig sichere Verbindung verwenden (SSL) - Weiter

Das Gerät versucht dann eine Verbindung zum Server herzustellen und das Zertifikat abzuholen. Bei selbstausgegebenen, oder abhgelaufenen Zertifikaten kann ein Warnhinweis erscheinen, den man bestätigt, wenn dem Server vertraut wird. Dann wird Benutzername und Kennwort evaluiert. Imnächsten Dialog-Fenster müssen die Sicherheitsanforderungen des Exchange-Servers bestätigt und die Pin eingegeben werden. Dann kann man benutzerdefinierte Einstellungen für das Konto einstellen und die Synchronisation beginnt.

Apple (iPhone / iPad)

Einstellungen -> Mail,... -> Account hinzufügen -> Microsoft Exchange -> Emailadresse und Kennwort eintragen -> Weiter -> Zertifikatshinweis bei Vertrauen bestätigen -> Server = Externe Exchange-ServerAdresse - Kann IP-Adresse, Domainname (z.B. sample.com) oder DynDNS-Adresse sein (z.B. sample.ddns.org) -> Domain sollte eingetragen werden -> Benutzername ist Windows-Benutzername mit dazugehörigem Kennwort -> Weiter - Wenn alles korrekt ist, erscheinen hinter den Angaben überall Häckchen und man kommt zur Auswahl was alles synchronisiert werden soll - Sichern und fertig

Nachträglich kann man nun noch durch Klick auf das neue Konto "fine-tunen" und angeben wieviel Mails synchronisiert werden sollen und welche Ordner sofort weitergeleitet werden sollen.

Outlook 2010/2013

Wenn der Autodiscover-Eintrag korrekt gesetzt wurde und das Zertifikat passt muss nur der Anzeigename, die Emailadresse und das Kennwort eingegeben werden und der Assistent holt sich alle anderen Einträge automatisch.

Falls es Fehlermeldungen in der Art gibt,

"outlook muss online verbunden sein..."

sollte vorher das Serverzertifikat heruntergeladen und manuell zu dem lokalen vertrauenswürdigen Speicher hinzugefügt werden.

Diese Tipps dienen als knowledgebase zur internen Nutzung. Es steht natürlich jedem frei, dieses Wissen auf eigene Gefahr anzuwenden. Wir empfehlen, den Rat Ihres Netzwerk-Administrators einzuholen, oder uns mit der Lösung Ihres Problems zu beauftragen. Verwendete Markennamen und Warenzeichen sind Namen/Eigentum der jeweiligen Firmen/Hersteller.

Spezialist für Server, Netzwerke und PC-Hilfe in Berlin-Köpenick. IT ist unsere Leidenschaft.

Kontakt

Wendenschloßstr. 366
12557 Berlin

030 81859901
0151 20160008
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


© 2018 A.C.T. Computer TEAM. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Google Analytics zur Analyse Ihres Surf-Verhaltens. Informationen zu Abmeldemöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.