Nach Firefox-Update keine Internetseiten mehr

Problem

Laut unserer Wahrnehmung funktioniert, nach einem Update des Firefox-Browsers, das aufrufen von Internetseiten weder vom Internet-Explorer noch vom Firefox, nicht. Emailempfang, Remotezugriffe aus dem Internet und Verwendung der Dateifreigaben funktionieren weiter. Dieses Phenomen trat gleichzeitig auf drei laufenden Computern auf. Zwei der fünf, in einer Windows 2003 Server Domäne befindlichen waren nicht gestartet. Nach start dieser Rechner liefen diese ganz normal. Ein Regel in den Domain-Richtlinien schließen wir aus, da hier nichts geändert wurde. Es ist eine Sicherheitssoftware von AVG im Netzwerk installiert. Deaktivierung der Firewall brachte keine Lösung. Der Benutzer hat Benutzer-Rechte, aber keine Administrator-Rechte. Der Benutzer "Administrator" hat keine Probleme, Webseiten aufzurufen. Weder mit dem Firefox, noch mit dem Internet-Explorer.

Lösung

Problem scheint nur die Gruppe Benutzer zu betreffen. Es ist zu überprüfen, welche Fehlermeldung erscheint, wenn die Webseite nicht geladen wird. Bitte auch mal beobachten, was in der Statusleiste angezeigt wird, wärend der Browser versucht, die Webseite zu laden. Falls dort eine lokale IP-Adresse angegeben wird, bitte mal die Verbindungseinstellungen in den Internetoptionen überprüfen. Es soll schon vorgekommen sein, das Programmupdates die Proxyeinstellungen verändert haben... ;)