Hilfe & Tipps

Hier sind praxisnahe Informationen aus den täglichen Erfahrungen unserer Server/Netzwerk-Spezialisten und Administratoren zu finden. Die Beiträge werden nach Zugriff in umgekehrter Reihenfolge sortiert. Falls er daher nicht mehr zu finden sein sollte, einfach oben das Suchfeld nutzen.

Wir haben ein Bewertungssystem eingebaut, damit Sie uns einfach Ihr Feedback geben können. Freundliches und angeregtes Diskutieren über die Kommentarfelder ist ausdrücklich erwünscht.


Android - HTC Sensation, USB debugging-Mode aktivieren

Entwickleroptionen sichtbar machen

Problem

Um beim HTC Sensation mit Cyanogen Mod auf Android 4.3 ist die App Gemini App-manager installiert. Die benötigt, um den Autostart von Apps zu deaktivieren Root-rechte und einen aktivierten USB-Debugging-Modus. Normalerweise findet man diesen unter den Entwickleroptionen in den Einstellungen. Aber die sind hier auch nicht zu finden.

AutoCad CATS - No Hardlock Found

Hardlock not Found

Problem

Beim Start des AutoCad-Plugins C.A.T.S. über den CATS-Navigator erscheint die Fehlermeldung

"No C.A.T.S.-Hardlock found!"

Cats Hardlock

Der Hardlock-Dongle ist jedoch am Server installiert. Der Windows 7 professional 64bit Rechner befindet sich in einem Domänen-Netzwerk. An allen anderen Rechnern im Netzwerk funktioniert es.

Telefonat mit dem C.A.T.S. Support ergab, dass Port 3047 transparent sein muss. Firewall-Einstellungen wurden vorgenommen, jedoch mit dem gleichen Fehler.

Aladdin-Diagnostyx erreicht den Lizenzserver nicht, Umgebungsvariablen stimmen jedoch.

AVG Business 2013 auf Windows 8.1 installieren

AVG 2013 unter Windows 8.1 installieren

Problem

In einem Windows-Netzwerk wird die Sicherheitslösung AVG Internet Security Business 2013 verwenden. Ein Client-PC mit Windows 7 wurde gegen einen PC mit Windows 8.1 getauscht. Die Installation von AVG schlägt mit einem Treiber-Fehler fehl. Es wurde sowohl versucht die Software über die Admin-Konsole auf dem Server auszurollen, als auch die Sicherheits-Software direkt auf dem Clien-PC zu installieren.

AVG-Toolbar: Volle Festplatte

AVG Toolbar deaktivieren

Problem

Auf einem Windows-Rechner, ist kein Platz mehr auf C: . Bekannte Speicherfresser wurden bereits deinstalliert, aber der Festplattenplatz läuft immer wieder voll. Im Temp-Ordner des Benutzers ist eine riesige Datei (80Gb). Die Datei heisst toolbar_log.txt. Die Datei wurde gelöscht, doch nach kurzer Zeit ist sie wieder sehr groß.

Bericht: Datenübertragung von altem iPad auf neues iPad

iPad-Wechsel ohne Datenverlust

Bericht

Das muß man Apple zugute halten, die Backupfunktion funktioniert gut, im Vergleich zu Android-Geräten. Es ist tatsächlich für einen Leien möglich innerhalb eines passablen Zeitaufwands mit einfachen Schritten von einem alten iPad/iPhone auf ein neues umzusteigen und seine darauf befindlichen Daten, Emails, Einstellungen für Emailkonten, Apps inkl. Spielstände und Einkäufe im AppStore ein zu eins zu übernehmen. Diese Funktion würden wir uns auch bei Android wünschen, doch auch diverse getestete Apps lassen dies vermissen.

Wie's funktioniert

Es funktioniert denkbar einfach, am besten über iTunes. Kurzfassung: iPad/iPhone über USB an einen Computer anschließen, je nach Vorliebe Windows PC oder Apple MacOS. Altes Gerät sichern, iOS aktualisieren, testen, noch mal sichern. Neues Gerät iOS aktualisieren auf die gleiche Version. Letztes Backup vom alten Gerät auf dem neuen wieder herstellen. Test erfolgreich.

Was wäre bei dem Prozess zu beachten

Für iOS-Geräte die jailbroken sind, oder Apps installiert sind, die mit der neueren iOS-Version nicht kompatibel sind, ist eine Aktualisierung des betriebssystems nciht empfohlen.

Eigentlich muss man nur dem Assistenten von Itunes folgen. Die Treiber installieren sich beim Anschluß des iPads/iPhones von selbst.

Bei älteren USB-Schnittstellen, oder USB-Anschlüssen an den Front-Blenden kann es passieren, dass das ein iPad zwar erkannt wird, aber die Datenübertragung mit iTunes Fehlschlägt.

Mittels Itunes im Menü (alt-Taste) Datei/Einkäufe übertragen auf den Computer am besten noch bevor man das Upgrade macht. Doppelt hält besser.

Altes Ipad hatte beim Upgrade nicht mehr reagiert. Der Balken unter dem Apple-Symbol stand ungefähr bei 2/3. Nach einer Stunde vom USB abgezogen. Home-Taste und ein/Aus-Taste lange drücken um das iPad auszuschalten und wieder einschalten. Der Test war trotzdem erfolgreich.

Die ganze Prozedur dauert, wenn alles gut geht inkl. ca. eine Stunde inkl. downloads.

Vorbereitung und Handhabung wird sehr gut im weiterführenden Link unten beschrieben.

Bericht: Fritz!Fone an Auerswald IP-DECT-Server betreiben

Auerswald IP-DECT Server mit Fremd-Mobilteilen

Bericht

Eigentlich war geplant an dieser Stelle einen Bericht zum einrichten und betreiben von Fremd-Mobilteilen an einem Auerswald Comfortel WS-400 IP-DECT-Server zu schreiben. Das Fazit nehmen wir gleich mal vorweg, um Interessierten zu ersparen den ganzen Text zu lesen: Es klappt nur (eventuell...), wenn die eineindeutige IPEI-Nummer des DECT-Mobilteils bekannt ist. Bei einem Fritz!Fone und einem Gigaset-Mobilteil klappte es nicht die IPEI-Nummer zu ermitteln. Allerdings soll die IPEI-Nummer wohl bei DECT-Mobilteilen, in einer Fritz!Box angezeigt sein, wenn dort angemeldet wurden.

Wir hatten uns vorgenommen fremde herstellerfremde Mobilteile am WS-400 IP-DECT Server von Auerswald zu betreiben, weil die herstellereigenen Mobilteile unserem Kunden nicht gefielen - was wir nebenbei bemerkt durchaus nachvollziehen können. Laut Auerswald-Support wurden fremde Mobilteile nicht getestet und es konnte nicht bestätigt werden, dass diese mit dem Auerswald-DECT-Server alle Funktionen wie Adressebuch, verpasste Rufe u.s.w. unterstützen würden. Da wir das aber genau wissen wollten, bestellten wir uns kurzerhand so einen IP-DECT-Server ins Büro um zu testen. Danke an den Support für die Leihstellung.

Beim Auspacken stellen wir fest, dass wir uns vorher hätten besser informieren sollen, denn, mal abgesehen davon, dass das Serverlein kaum größer als eine Zigarretten-Schachtel ist, muss eine separate Stromversorgung bereit gehalten werden, da diese nicht im Lieferumfang ist. In Frage kommt ein Stecker-Netzteil mit 8V RJ11 Westernstecker oder eine POE-Injector. Da es ein IP-DECT-Server ist, wird die Verbindung zur TK-Anlage mittels RJ45 und freien VOIP-Kanälen für jedes DECT-Mobilteil hergestellt.
Die Konfiguration ist relativ einfach und auch gut beschrieben in unten angegebener Anleitung von Auerswald. In der Weboberfläche des Serverleins müssen die zuvor in der TK-Anlage hinterlegten VoIP-Benutzer eingetragen und dem jeweiligen Mobilteil zugewiesen werden, bevor man diese mit dem Server verbindet.

Viel Spaß beim Einsatz dieses IP-DECT-VoIP-Servers.

Bericht: Subdomains von 1und1 an DynDNS-Adresse weiterleiten

CNAME Eintrag bei 1und1 Subdomain anlegen

Bericht

Wenn man einen Exchange-Server so konfigurieren möchte, dass Externe Mitarbeiter mit ihrem Outlook darauf zugreifen können, sollte die Internetadresse die auf dem Exchange-Server eingetragen ist auch aus dem Internet erreichbar sein. Standardmäßig wird z. B. bei einem SBS2011 ein Subdomäne remote.meineInternetdomäne.tld und autodiscover.meineInternetdomäne.tld erstellt die letzte ist hilfreich, damit der externe Mitarbeiter beim Verbinden seines Outlooks mit dem Server die Postfacheinstellungen automatisch abgerufen werden.

Wie's funktioniert

Exemplarisch nehmen wir eine Domain, die 1und1 registriert ist. Dort navigiert man Domaincenter zu seiner Domain und dann auf bearbeiten. Als erstes die Subdomains remote.* und autodiscover.* . Dann werden die DNS-Einstellungen dieser Subdomains bearbeitet und ein cname-Eintrag erzeugt. Die automatische Suche ist dabei etwas hinderlich und irritierend, weil die eingegebene Adresse, wenn sie nicht bei 1und1 registriert ist, nicht gefunden wird. Dann zustimmen, dass die 1und1 DNS-Einstellungen deaktiviert werden dürfen. Unter CNAME den DynDNS-Namen des Exchange-Servers eintragen. Kurze Zeit später wird die öffentliche IP-Adresse des Exchange-Servers bei einem nslookup zurückgegeben.

Bericht: Windows Server keine RDS Verbindung möglich

RDS Funktion wieder herstellen

Bericht

Der Fehler zeigte sich zunächst so, dass man sich an einem Windows Server 2012 R2 nicht per RDS anmelden konnte.

Fehler war "Zugriff verweigert"

Lokal angemeldet wurden die Desktopsymbole und Netzlaufwerke nicht angezeigt. Zwischendurch hatte es dann kurz funktioniert, dann wieder nicht.

Das Ereignisprotokoll meldete Fehler im System-Protokoll IDs 1014, 7031, 7032, 7034, 100.

Nach einigen Tests und Versuchen konnten wir die Quelle beim Windows Update Dienst ausmachen. Wenn dieser abgeschaltet wurde beruhigte sich das System wieder und man konnte sich per RDS anmelden. Doch nach jedem Server-Neustart musste man nun darauf achten, dass der Windows Update Dienst ausgeschaltet ist.Komischerweise ließ sich dieser Dienst nicht komplett deaktivieren. Nach kurzer Zeit änderte sich der Starttyp wieder auf manuell. Bei Neustarts des Server spielten die Dienste dann wieder verrückt.

In der Windows Update Konsole stand: Sie erhalten Updates: Vom Systemadministrator verwaltet... Da wir keinen WSUS installiert hatten, stellte sich die Frage wer wohl der System-Administrator sei. ;)
Wir beabsichtigten also das Windows Update zurückzusetzen und lokal zu verwalten.
Das geht über den Registry Key HKLM\Software\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate welcher gelöscht werden musste. In diesem Zweig sahen wir, dass  es einen WSUS-Server geben soll, der am Port 7204 horcht. WSUS verwendet normalerweise standardmäßig den TCP 8530.
Ausserdem kann sicherheitshalber das Verzeichnis %windir%\Softwaredistribution gelöscht werden. Das klappt nur mit deaktiviertem Dienst WIndows Update.

Nach Neustart benimmt sich das System wieder ganz normal und installiert brav alle benötigten updates.

Nachtrag: Der WSUS-Eintrag scheint von einem verwendeten Monitoring-Tool zu stammen, welches sich um das Patchmanagement kümmert...

BlueScreen: Acer Veriton und AVG-Internetsecurity

Problem

Bei einem Acer Veriton mit Windows XP professional erscheint ein Blue Screen of Death (BSOD) beim hochfahren. Der Stop-Fehler lautet 0x00000050: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA. Im Abgesicherten Modus kommt der BSOD nicht. Zuletzt wurde eine AVG-Internetsecurity 9 installiert. Wenn ich sie wieder deinstalliere ist wieder alles OK.

Conduit auch aus dem Firefox entfernen

Problem

Ich hab irgendeine Anwendung installiert. Seit dem startet, wenn ich direkt in der Adressleiste des Firefox einen Begriff eingebe nicht mehr die Google-Startseite, sondern eine Suchseite von Conduit powered by Google. Wie bekomme ich diese wieder weg?

Spezialist für Server, Netzwerke und PC-Hilfe in Berlin-Köpenick. IT ist unsere Leidenschaft.

Kontakt

Wendenschloßstr. 366
12557 Berlin

030 81859901
0151 20160008
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


© 2017 A.C.T. Computer TEAM. Alle Rechte vorbehalten.