Hilfe & Tipps

Hier sind praxisnahe Informationen aus den täglichen Erfahrungen unserer Server/Netzwerk-Spezialisten und Administratoren zu finden. Die Beiträge werden nach Zugriff in umgekehrter Reihenfolge sortiert. Falls er daher nicht mehr zu finden sein sollte, einfach oben das Suchfeld nutzen.

Wir haben ein Bewertungssystem eingebaut, damit Sie uns einfach Ihr Feedback geben können. Freundliches und angeregtes Diskutieren über die Kommentarfelder ist ausdrücklich erwünscht.


Gelöst: Probleme nach Update auf Windows 10 Fall Creators

Fehler nach Windows-Update reparieren

Problem

Ob dies die einzige Ursache ist, ist unklar, da dieser Windows10-Rechner oft wochenlang nicht neu gestartet wird. Jedenfalls gefühlt nach der Installation des Windows 10 Fall Creators Updates im November 2017 sind uns zwei lästige Probleme aufgefallen. Zwei Programme haben Fehlfunktionen. Dies betraf jedoch nur diesen Rechner
Zum einen ist es ein Passwortsafe und zum Anderen die CRM-Software Orgamax.
Beim Passwortsafe funktionierte plötzlich die Ausgabe der Einträge auf einen Drucker nicht mehr. Der Druckdialog erschien einfach nicht. Sonst kam weiter keine Fehlermeldung.
Beim Orgamax konnten keine Vorgänge gedruckt oder per E-Mail aufgegeben werden. Hier erschien die Fehlermeldung...

"OrgaMAX - Zugriffsverletzung bei Adresse ... in Modul 'ucrtbase.dll'. ..."
OM-Fehler

Onkel-Google ergab einen Hinweis, Microsoft Visual C+ neu zu installieren. Das war aber nicht die Lösung.

Bericht: Fritz!Fone an Auerswald IP-DECT-Server betreiben

Auerswald IP-DECT Server mit Fremd-Mobilteilen

Bericht

Eigentlich war geplant an dieser Stelle einen Bericht zum einrichten und betreiben von Fremd-Mobilteilen an einem Auerswald Comfortel WS-400 IP-DECT-Server zu schreiben. Das Fazit nehmen wir gleich mal vorweg, um Interessierten zu ersparen den ganzen Text zu lesen: Es klappt nur (eventuell...), wenn die eineindeutige IPEI-Nummer des DECT-Mobilteils bekannt ist. Bei einem Fritz!Fone und einem Gigaset-Mobilteil klappte es nicht die IPEI-Nummer zu ermitteln. Allerdings soll die IPEI-Nummer wohl bei DECT-Mobilteilen, in einer Fritz!Box angezeigt sein, wenn dort angemeldet wurden.

Wir hatten uns vorgenommen fremde herstellerfremde Mobilteile am WS-400 IP-DECT Server von Auerswald zu betreiben, weil die herstellereigenen Mobilteile unserem Kunden nicht gefielen - was wir nebenbei bemerkt durchaus nachvollziehen können. Laut Auerswald-Support wurden fremde Mobilteile nicht getestet und es konnte nicht bestätigt werden, dass diese mit dem Auerswald-DECT-Server alle Funktionen wie Adressebuch, verpasste Rufe u.s.w. unterstützen würden. Da wir das aber genau wissen wollten, bestellten wir uns kurzerhand so einen IP-DECT-Server ins Büro um zu testen. Danke an den Support für die Leihstellung.

Beim Auspacken stellen wir fest, dass wir uns vorher hätten besser informieren sollen, denn, mal abgesehen davon, dass das Serverlein kaum größer als eine Zigarretten-Schachtel ist, muss eine separate Stromversorgung bereit gehalten werden, da diese nicht im Lieferumfang ist. In Frage kommt ein Stecker-Netzteil mit 8V RJ11 Westernstecker oder eine POE-Injector. Da es ein IP-DECT-Server ist, wird die Verbindung zur TK-Anlage mittels RJ45 und freien VOIP-Kanälen für jedes DECT-Mobilteil hergestellt.
Die Konfiguration ist relativ einfach und auch gut beschrieben in unten angegebener Anleitung von Auerswald. In der Weboberfläche des Serverleins müssen die zuvor in der TK-Anlage hinterlegten VoIP-Benutzer eingetragen und dem jeweiligen Mobilteil zugewiesen werden, bevor man diese mit dem Server verbindet.

Viel Spaß beim Einsatz dieses IP-DECT-VoIP-Servers.

Gelöst: Windows Update verursacht permanent hohe CPU-Last

Windows Updates reparieren

Problem

Seit ein paar Wochen läuft der Lüfter meines Windows 8.1 Notebooks auf Hochtouren. Eine Suche im Task-Manager zeigt, dass das Programm svchost.exe permanent mit 20% die CPU auslastet. Der Laptop befindet sich in einer Domäne. Updates werden per WSUS verwaltet.

Die Idee einfach das Windows Update zurückzusetzen half nicht.
Quelle: https://support.microsoft.com/de-de/kb/971058

sfc /scannow zeigte Fehler in Systemdateien, die damit nicht behoben werden konnten.

Das, wie auf dieser Seite https://www.ionas.com/wissen/fast-jeden-update-fehler-beheben-windows-update-reparieren/ beschriebene, Zurücksetzen half nur bedingt. Indem mit dem boardeigenen Dienstprogramm DISM

dism /online /cleanup-image /restorehealth

versucht wurde das Windows Update zu reparieren, lief SFC ohne Fehler durch.

Dreamweaver: .htaccess wird nicht angezeigt

Problem

Es wird bei der Gestaltung von Websites mit dem Programm Dreamveawer® von Macromedia® gearbeitet. Es soll die Datei .htacces beabeitet werden, die sich im Stammverzeichnis (Wurzel, root) der Internetseite befindet. Beim Macromedia-Dreamweaver® wird die Datei .htaccess nicht angezeigt. Alle Menüs wurden schon durchsucht, aber es gibt keine Einstellung. Bei jedem anderen FTP-Client wird die Datei .htaccess angezeigt. Wie kann die Datei .htaccess im eingebauten FTP-Client sichbar gemacht, also angezeigt werden?

Plesk 9.2.1. : Datenbanklimit Benachrichtigung

Problem

Es handelt sich um einen vserver bei 1+1 mit Suse Linux 2.6.9-023stab048.6-smp und Plesk 9.2.1. Bei einem User wird seit heute in unregelmäßigen Abständen eine Benachrichtigung versendet, dass die Limits für die Datenbanken (Feld 'MySQL-Datenbanken') erreicht ist. Jedoch sind die Limits schon eine ganze Weile so eingestellt. Den Benachrichtigungstext brauchen wir nicht beizufügen, weil der benutzerdefiniert einstellbar ist.

Der User hat ein Limit von zwei Datenbanken und benutzt auch beide. Über das Plesk ist keine weitere Datenbank anzulegen, weil der Button grau ist (nicht klickbar).

Fragen

Kann das ein Fehler vom Plesk sein? Ist es möglich, ohne Kenntnis der Userdaten von außen zu versuchen per Script eine DB anzulegen? Wird sowas irgendwo geloggt? Kann es sein, das die Datenbank an Ihre Grenzen stößt (3MB)? Wo werden solche Grenzen definiert und was sind dort default-Werte?

Wir haben jetzt mal die Limits der DB um eins erhöht. Jetzt dürfte die Meldung ja nicht mehr erscheinen bzw. eine neue DB angelegt sein.

Problem: Nach Mainboardtausch startet Windows 7 immer wieder neu

Stop 0x0000007B Fehler nach Mainboardtausch beheben

Problem

Von einem defekten Fujitsu-PC soll das Windows 7 pro System auf einen neuen Rechner übertragen werden. Sowohl ein Image auf SSD, als auch der Start von der Original-Festplatte klappte bis zum Splashscreen mit den den bunten Kugeln und startete dann neu.

Änderung der BIOS-Einstellungen von AHCI auf  IDE native/legacy brachte keine Lösung.

Microsoft Windows Vista® an Active Directory: Vom Server kann nicht auf den Vista®-Client zugegriffen werden

Problem

Beim Zugriff vom Windows 2003 Server® auf das Dateisystem eines Vista®-Clients im selben Sub-Netzwerk erscheint eine Fehlermeldung, daß die Rechte nicht verrifiziert werden können. Ping auf den Vista®-Client wird beantwortet. Firewalls wurden probeweise abgeschaltet, ohne Erfolg. Vom Vista-Client können Freigaben vom Domain-Server zwar angezeigt werden, Anwendungen jedoch nicht gestartet werden. Die Anwendungen können jedoch auf den lokalen Desktop kopiert und von dort ausgeführt werden...

Microsoft Windows®: Wiederherstellungskonsole installieren

Bei der Verwendung des Microcsoft®-Links kann es passieren, das die Meldung erscheint, dass das installierte Betriebsystem neuer ist, als zu verwendende. Das kann z.B. nach der Installation eines neueren Servicepacks passieren.

Wir empfehlen daher folgende vorgehensweise zur Installation der Windows-Wiederherstellungskonsole®.

Bei der Servicepack-Installation wird der Ordner i386 im Windows®-Systemverzeichnis aktualisiert. In diesem Ordner befindet sich die Datei winnt32.exe, die wir mit dem Parameter /cmdcons ausführen möchten.

Tastenkombination Windowstaste + R öffnet das Fenster "ausführen". Hier bitte den Pfad %systemtoot%i386winnt32.exe /cmdcons eingeben und bestätigen.

Bei der Installation der Wiederherstellungskonsole einfach dem Assistenten folgen.

Microsoft Windows XP®: Problem mit Servicepack 3

Problem

Bei einem frisch aufgesetzen Notebook, ist folgende Software installiert:

  • Windows Xp home®
  • Servicepack 3
  • Bitdefender Internetsecurity 2009®
  • Alle Treiber

Beim starten eines anderen, als dem Benutzer-Profil (Computeradministrator) von dem aus die Software installiert wurde bleibt das Laden der Software beim Desktop und Startmenü stehen. Das Gleiche passiert bei neu erstellten Test-Benutzerprofilen, obwohl diese auch Administratorrechte haben.

Firefox - Weisser Schleicher auf der Webseite - Google Analytics, GA_SHADE

Problem

Beim Aufruf unserer Webseite im Firefox wird diese kurz normal angezeigt. Man kann auch Links klicken. Nach ca. einer Sekunde legt sich ein milchiger Schleier über die Seite und nichts kann mehr angeklickt werden. Das Problem tritt erst auf nachdem wir Google Analytics® installiert haben.

Weitere Informationen:

  • Google Analytics Code ist korrekt eingebunden
  • Wenn der Code entfernt wird, funktionierts wieder
  • Im Internetexplorer tritt das Problem nicht auf
  • Firefox auf anderen Rechnern ruft die Seite normal auf
  • Sicherheitstools im Firefox wurden schon dektiviert (AdBlock...)
  • Cookies werden automatisch von Firefox beim schließen gelöscht
  • Sicherheitssoftware (Bitdefender), sicherheitshalber deinstalliert

Wie entferne ich diesen Schleier?

 

Virenentfernung: PC Defender

Problem

Viren, Trojaner und sonstige Schädlinge halten uns in Atem. Heute wollen wir uns mit einem ganz gemeinen Kandidaten beschäftigen, dem PC Defender.

Der Name hört sich vertrauenswürdig an und suggeriert Schutz für den PC, doch diese Software ist selbst der Schädling. Wenn der leichtgläubige User auf ihn hereinfällt, installiert er sich und verhindert, das Programme normal gestartet werden können. Stattdessen erscheint eine Meldung, bei der man die Wahl hat, das gewünschte Programm nicht zu starten oder eine nicht unerhebliche Summe zu überweisen.

Für uns Administratoren ist dieser Schädling besonders unappetitlich, weil das Ausführen von Programmen dadurch verhindert wird. Doch der Schädling kann trotzdem besiegt werden.

Spezialist für Server, Netzwerke und PC-Hilfe in Berlin-Köpenick. IT ist unsere Leidenschaft.

Kontakt

Wendenschloßstr. 366
12557 Berlin

030 81859901
0151 20160008
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


© 2017 A.C.T. Computer TEAM. Alle Rechte vorbehalten.