Hilfe & Tipps

Hier sind praxisnahe Informationen aus den täglichen Erfahrungen unserer Server/Netzwerk-Spezialisten und Administratoren zu finden. Die Beiträge werden nach Zugriff in umgekehrter Reihenfolge sortiert. Falls er daher nicht mehr zu finden sein sollte, einfach oben das Suchfeld nutzen.

Wir haben ein Bewertungssystem eingebaut, damit Sie uns einfach Ihr Feedback geben können. Freundliches und angeregtes Diskutieren über die Kommentarfelder ist ausdrücklich erwünscht.


Microsoft Virtual Server 2005®: Netzwerkkarte kann nicht ausgewählt werden

Problem

Microsoft Virtual Server 2005 ist auf einem Smal Business Server 2003 installiert. Beide sind voll gepatched.

Beim Einrichten des Virtual Server kann keine Netzwerkkarte bzw. Netzwerk ausgewählt werden, mit dem der virtuelle Computer/Server verbunden wird. In der Web-Konfiguration der Netzwerkkarte werden die lokalen Netzwerkkarten zwar angezeigt, man kann im dropdown-Menü die Netzwerkkarte auch anklicken, sie steht dann aber nicht in dem Auswahlmenü. Damit steht die Netzwerkkarte auch nicht in der installierten Virtuellen Maschine zur Verfügung.

Testbericht: Warum wir Synology Netzwerkspeicher empfehlen

Pro & Contra Synology

Testbericht

Pro

Aus unserer Sicht sollte ein Synology Netzwerkspeicher (NAS) angeschafft werden, auf dem alle Firmendaten zentral bereitgestellt werden können und dass zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Neben dem Preis für die umfangreichen Funktionen, steht die Sicherheit der Daten auf dem linux-basierenden Fileserver an vorderer Stelle. Der Speicher kann die Rolle der Benutzerverwaltung im Netzwerk und deren Zugriffsberechtigung auf bereitgestellte Verzeichnisse übernehmen. Außerdem können darüber sichere VPN-Tunnel (Anzahl beschänkt) zu anderen Standorten aufgebaut werden, um externen oder mobilen Nutzern den Zugriff auf diese Daten zu ermöglichen.

Soll ein WLAN betrieben werden, kann auch dieses durch die Benutzerverwaltung abgesichert werden.

Redundante Hochverfügbarkeit der Daten wird durch die Ausnutzung der mehreren möglichen Festplatten-Einschübe erreicht. Sämtliche Daten werden über alle Festplatten verteilt, wodurch nicht nur höhere Geschwindigkeit beim Datenzugriff, sondern auch Ausfallsicherheit resultiert. Es können bis zu zwei (der ab insgesamt vier) Festplatten ausfallen, ohne das Daten verloren gehen. Die Festplatten können während des Betriebs ausgetauscht werden, während von anderen Nutzern weiter auf die Daten zugegriffen wird. Weitere Redundanz bietet die Möglichkeit einen zusätzlichen Synology-Netzwerkspeicher am Netzwerk anzuschließen, der seine quasi in Echtzeit gespiegelten Daten bereitstellt, sollte der erste ausfallen. Über die "unzähligen" USB-Schnittstellen können mobile Festplatten die Daten des Netzwerkspeichers automatisiert zur Aufbewahrung außerhalb der Geschäftsräume sichern. Mittels zusätzlicher Erweiterungseinheiten kann die Speicherkapazität auf bis zu 90 Terrabyte ausgebaut werden.

Durch eine Vielzahl von kostenlos bereitgestellten Programmen wird der Funktionsumfang des auf Linux basierenden Netzwerkspeichers bereichert.

Contra

  • Begrenzte Anzahl von VPN-Tunneln
  • Der Radius-Server stieg hin und wieder aus und Benutzer kamen nicht ins WLAN

Microsoft Outlook 2010: *.Tif-Anhänge können nicht mehr geöffnet werden

Problem

In einem kleinen Netzwerk läuft ein Windows Server 2003 SBS. Auf allen Clients ist Microsoft Office 2010 mit Outlook installiert. Der Server empfängt Faxe und leitet sie als Email an die Mitglieder der Faxgruppe weiter. Wenn der Benutzer diese Email in seinem Outlook 2010 öffnen möchte klickt er auf den Anhang und bekommt die Fehlermeldung

"Die Datei "Fax.tif" kann nicht erstellt werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner..."

Bei den anderen Usern besteht dieses Problem nicht, sodass ein ein zentrales Server-Problem auszuschließen ist.

Microsoft Office 2007®: Problem beim Speichern im Windows Server 2003® Domänen-Netzwerk

Problem

Konstellation: Microsoft Windows Small Business Server 2003® Domänen-Netzwerk; Client Microsoft Windows® Vista Business; Microsoft Office 2007®; Bitdefender Internetsecurity 2008; alle auf aktuellem Stand

Beim speichern von Word 2007® oder Excel 2007® Dateien wird die meldung zurück gegeben: "Die Datei wurde nicht gespeichert"

Bei speichern in älteren Dateiformaten wie *.xls-Datei oder *.doc-Datei tritt das Problem ebenso auf. Ausserdem wird das speichern bei mehrfach wiederholtem Speichervorgang dann doch ausgeführt. Bei anderen Programmen wie Grafikprogrammen oder dem Wordpad tritt dieses Problem nicht auf.

Das Problem ist reproduzierbar und tritt bei einer anderen Windows-Maschine im Netzwerk mit den gleichen Zugriffen und Rechten nicht auf.

Microsoft Exchange 2003: Defekte Speichergruppe wieder herstellen

Problem

Unser Büro verwendet ein kleines Netzwerk mit vier Computern (Arbeitsstationen) und einem Windows Small Business Server 2003. Wir verwenden MS Outlook für die zentrale Aufgaben-, Termin-, Email-Verwaltung. Der Server wurde uns von einem Netzwerkadministrator installiert. Derzeit haben wir keinen Netzwerk-Administrator.

Gestern hatten wir einen Stromausfall und die installierte USV hat den Server nicht heruntergefahren. Als die Kapazität erschöpft war, schaltete die USV die Stromversorgung ab und damit den Server ab. Ende vom Lied ist, dass die Verbindung zum Exchange-Server nicht mehr hergestellt werden konnte. Das Netzwerk haben wir überprüft. Die Verbindungen zum Server waren hergestellt.

Nun haben wir ein wenig gegooled und herausgefunden, dass die erste Speichereinheit nicht bereitgestellt wurde. Eine manuelle Bereitstellung schlug fehl. Wie können wir den Emailspeicher wieder herstellen?

Windows Vista®: Rechner bleibt ca. 1 Minute stehen

Problem

Bei Windows Vista® bleibt das System in kurzen unregelmäßigen Abständen stehen. Der Stillstand dauert ca. 1 Minute. In dieser Zeit kann mit dem Rechner nicht gearbeitet werden

In diesem Zusammenhang erscheinen im Ereignisprotokoll mehrere Einträge:

Protokollname: System

Quelle:        Microsoft-Windows-Kernel-Processor-Power

Datum:         16.12.2008 09:32:13

Ereignis-ID:   6

Beschreibung

Einige Funktionen zur Energieverwaltung im Leistungsstatus wurden im Prozessor aufgrund eines bekannten Firmwareproblems deaktiviert. Wenden Sie sich an den Computerhersteller, um aktualisierte Firmware zu erhalten.

Protokollname: Application

Quelle:        Microsoft-Windows-WMI

Datum:         16.12.2008 15:30:26

Ereignis-ID:   10

Beschreibung

Ereignisfilter mit Abfrage "SELECT * FROM __InstanceModificationEvent WITHIN 60 WHERE TargetInstance ISA "Win32_Processor" AND TargetInstance.LoadPercentage > 99" konnte im Namespace "//./root/CIMV2" nicht reaktiviert werden aufgrund des Fehlers 0x80041003. Ereignisse können nicht durch diesen Filter geschickt werden, bis dieses Problem gelöst ist.

Protokollname: System

Quelle:        iaStor

Datum:         16.12.2008 14:59:41

Ereignis-ID:   9

Beschreibung

Das Gerät DeviceIdeiaStor0 hat innerhalb der Fehlerwartezeit nicht geantwortet

Bereits durchgeführte Maßnahmen:

Bios update  - durchgeführt – ohne änderung

Bios-einstellungen geändert – keine änderung

Install CrystalCPUID – durchgeführt – ohne änderung

Windows XP: Webseiten werden umgeleitet

Problem

Beim Aufruf vom Internetexplorer® oder Firefox können einige Internetseiten geöffnet werden, andere nicht. Z.B. erscheint beim Aufruf gängiger Sicherheitssoftware-Seiten, die Meldung "Die Seite kann nicht angezeigt werden".

Im abgesicherten Modus gestartet, können Programme wie MBAM, SpybotSD, oder Combofix nicht ausgeführt werden. Tools wie escan, Spywareterminator oder avira finden und beseitigen parentis Spyware und Trojaner. Nach erneutem Durchlauf werden keine weiteren Schädlinge angezeigt. Cwshredder findet nichts. Die Host-Datei ist i.O.

Trotzdem werden bei Suchmaschinen gefundene Seiten bei Klick zu anderen Internetseiten umgeleitet, die weitere Schadsoftware enthalten.

Internet funktioniert mit keinem Browser

Internet wieder herstellen

Problem

An einem Netbook mit WIndows XP funktioniert nach Profil-Bereinigungsversuchen das Internet weder mit Firfox, noch mit Internet-Explorer. Ping-Befehl liefert die Meldung

"Ping-Anforderung konnt Host ... nicht finden"

IP-Adresse wird automatisch vom DHCP-Server geholt. Das Problem tritt sowohl bei der LAN-Verbindung, als auch bei der WLAN-Verbindung auf. Nach einem Neustart der Verbindung, also kurz nach dem die IP zugewiesen wurde ist Ping möglich. Nach 2-3 Minuten kommt wieder obige Fehler-Meldung.

Es ist keine Sicherheitssoftware installiert.

Firewall wurde schon deaktiviert.

Dreamweaver: .htaccess wird nicht angezeigt

Problem

Es wird bei der Gestaltung von Websites mit dem Programm Dreamveawer® von Macromedia® gearbeitet. Es soll die Datei .htacces beabeitet werden, die sich im Stammverzeichnis (Wurzel, root) der Internetseite befindet. Beim Macromedia-Dreamweaver® wird die Datei .htaccess nicht angezeigt. Alle Menüs wurden schon durchsucht, aber es gibt keine Einstellung. Bei jedem anderen FTP-Client wird die Datei .htaccess angezeigt. Wie kann die Datei .htaccess im eingebauten FTP-Client sichbar gemacht, also angezeigt werden?

Microsoft Windows XP: Windows lässt sich nicht aktivieren

Problem

Nach der Reparaturinstallation® von Windows XP home® möchte sich das Betriebssystem bei Microsoft® aktivieren.

Meldung: "Diese Windows-Kopie muss bei Microsoft® aktiviert werden"...

Nach klick auf OK erscheint

Meldung: "Windows wurde bereits aktiviert"

... und man hat dei Option "OK" . Nach klick auf OK erscheint wieder die erste Meldung.

Gelöst: Anmeldung an Microsoft Office Apps - Fehler Anderes Konto bereits angemeldet

Bereits ein anderes Microsoft 365 Konto angemeldet

Hintergrund:

ohne

Problem:

Anmelden an einem an einem MS Office-Produkt (Word, Excel, Outlook,...) war nicht möglich.

Fehler: "Leider ist an diesem Computer bereits ein anderes Konto aus der Organisation angemeldet"


Entfernen aller Identitäten aus den Anmelde-Informationen und Registy war ohne Erfolg.

Lösung:

Office-Einträge des aktuellen Benutzer aus der Registry entfernen. Achtung: Danach ist Office für den Benutzer wieder jungfräulich. Neuanmeldung klappte danach.

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\

löschen.

 

Quellen s. weiter unten


 Stand: 01/2021